Russen in Stellung am Ausgang des Teplitzer Defilees

GrafOstermann-Tolstoi, entschloss sich den Verzweiflungskampf mit Vandamme aufzunehmen und bezog zu diesem Zweck bei Priesten, am Ausgang des Teplitzer Defilees, eine Stellung. König Friedrich Wilhelm in Teplitz, liess überdies alle in der Nähe befindlichen Truppen der Verbündeten, die sich bereits diesseits des Erzgebirges befanden oder eben im Begriff waren, in das Egertal herabzusteigen, auf dem kürzesten Weg zur Unterstützung Ostermanns herbeieilen. Das preussische Korps Kleist, im Marsch von Liebenau nach Fürstenwalde, erhielt den Auftrag, so schnell als möglich über den Geyersberg auf die alte Strasse nach Teplitz ins Tal herabzusteigen und die Russen zu unterstützen. Auch der österreichische Oberst Jakob von Sück, an der Spitze seiner Erzherzog-Johann-Dragoner war auf den Geschützdonner herbeigeeilt und traf den König von Preussen auf einer Anhöhe nächst Teplitz. Nach einer kurzen Rücksprache ritt Sück sofort zu Ostermann und stellte sich ihm zur Verfügung.

Stellung bei Priesten

filmclip

Zuruck zur Kulm Indexseite